2017 – Die besondere Musik im Gottesdienst

Als dreiteilige Reihe kündigt die Katharinengemeinde musikalisch-thematische Gottesdienste mit Werken von Heinrich Schütz an. Am Sonntag, 29. Januar um 10.30 Uhr kommen Werke für Sopranstimmen und Continuo zur Aufführung.

Schütz komponierte sie noch während des Dreißigjährigen Krieges und musste wegen der kriegsbedingten Not seine Ansprüche an Aufführungspraxis und Instrumentarien erheblich verringern. „Die löbliche Music ist von den anhaltenden gefährlichen Kriegsläufen nicht allein in großes Abnehmen geraten, sondern weiterlesen

Bachkantate: Mein Gott, wie lang, ach lange (BWV 155)

Neues an St. Katharinen in Braunschweig
 
Bachkantate und Cembalokonzert im Gottesdienst
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde der Kirchenmusik an St. Katharinen,

am kommenden Sonntag, 15. Januar, erklingt um 10.30 Uhr im Gemeindesaal der St. Katharinenkirche die Kantate „Mein Gott, wie lang, ach lange“(BWV 155) sowie das Cembalokonzert in f-Moll (BWV 1056). Johann Sebastian Bach hat diese Kantate, komponiert für den 19. Januar 1716 in Weimar, für vier Solisten und Streichorchester geschrieben. Der Text der Kantate basiert auf einer Dichtung von Salomo Franck, die dieser für den Hof in Weimar verfasst hat. Als Solisten wirken Danuta Dulska (Sopran), Kathrin Hildebrandt (Alt), Jörn Lindemann (Tenor) und Janno Scheller (Bass) mit. Ebenfalls in Bachs Weimarer Zeit fällt seine schöpferische Auseinandersetzung mit dem barocken Instrumentalkonzert. Die meisten seiner Cembalokonzerte sind Übertragungen anderer Instrumentalkonzerte. So auch das Cembalokonzert in f-Moll, das wahrscheinlich von einem Violin- oder Oboenkonzert unbekannter Herkunft abstammt. Dieses Werk spiele ich zusammen mit dem Kammerorchester an St. Katharinen, gewissermaßen die Kantate rahmend. Die Predigt hält in diesem Gottesdienst Pfarrer Werner Busch.

Bitte machen Sie auch in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis auf dieses Ereignis aufmerksam.

Schon heute möchte ich Sie auf die Braunschweiger Erstaufführung der Passionskantate „Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld“ des Dresdner Kreuzkantors Gottfried August Homilius aufmerksam machen. Die Kantorei und das Kammerorchester an St. Katharinen musizieren das außergewöhnliche Werk am 2. April um 17.00Uhr . Die für diesen Termin ursprünglich angesetzte Matthäuspassion ist auf den 18. März 2018 verschoben worden.

Im Namen aller Mitwirkenden grüße ich Sie sehr herzlich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr
Claus-Eduard Hecker

Landeskirchenmusikdirektor

 
Landeskirchenmusikdirektor Claus-Eduard Hecker
Dietrich-Bonhoeffer-Str. 1
38300 Wolfenbüttel
LKMD@nulllk-bs.de

Weihnachten 2016

kirche-von-marc-levandowskiSehr geehrte Damen und Herren,

wenn schon nicht auf eine weiße, so gehen wir doch auf eine musikalische Weihnacht in St. Katharinen zu. Jeder unserer Festgottesdienste an den vor uns liegenden Weihnachtstagen hat seinen eigenen, besonderen Charakter. Wir laden Sie ein, sich mit uns von den vertrauten Melodien und Festklängen durch diese besondere Zeit des Jahres begleiten zu lassen.

An Weihnachten sind viele Menschen innerlich besonders verwundbar und empfindsam. Private Umstände und gesellschaftliche Ereignisse – wir stehen gerade unter dem Eindruck von Berlin – tragen dazu bei. Stärker als sonst im Jahreslauf tritt uns jetzt dasjenige vor Augen, was wesentlich für uns ist und worin wir Fragende und Suchende bleiben. „Alle Jahre wieder“ stehen wir dabei neu vor der alten Botschaft, die ein Adventslied besingt.

Gott sei Dank durch alle Welt,
der sein Wort beständig hält
und der Sünder Trost und Rat
zu uns hergesendet hat.

Weihnachten feiern kann auch damit verbunden sein, die Tragfähigkeit dieser Botschaft für unser Leben neu zu erproben. Trost und Rat haben wir in diesen Tagen wieder nötig. Beides erwarten wir in unseren Gottesdiensten und erbitten es für uns und für die Welt.

Mit noch adventlichen Grüßen – auch im Namen unseres Kirchenvorstandes – und guten Wünschen für die kommenden Festtage

Herzlich

Ihr

Werner Busch

Pfarrer an St. Katharinen in Braunschweig

0531 – 44 66 9

www.katharinenbraunschweig.de

Öffnungszeiten des Gemeindebüros: Zwischen den Jahren und in der ersten Januarwoche geschlossen.

 

Übersicht über die Festgottesdienst in St. Katharinen am Brauschweiger Hagenmarkt (An der Katharinenkirche 4, 38100 Braunschweig)

 

Heiligabend, 24. Dezember 2016

16.30 Uhr: Christ-Vesper mit Kantorei St. Katharinen (Ltg.: LKMD Claus-Eduard Hecker, Predigt W. Busch)

18.00 Uhr: Christ-Vesper mit Posaunenchor St. Katharinen (Ltg.: Kantor Wolfgang Bretschneider) Predigt W. Busch

23.00 Uhr: Musikalische Christ-Nacht zum Weihnachtslied „Stille Nacht“. (Familie Hecker, Werner Busch)

 

Erster Weihnachtstag, 25. Dezember 2016

10.30 Uhr: Festgottesdienst mit Kantate III aus dem Weihnachtsoratorium von J.S.Bach „Herrscher des Himmels“ (Soli, Chor und Orchester, Ltg. LKMD Claus-Eduard Hecker, Predigt W. Busch)

 

Zweiter Weihnachtstag 26. Dezember 2016

10.30 Uhr: Festgottesdienst mit Pfarrer i.R. Joachim Vahrmeyer

 

Das oben eingefügte Bild von den Türmen der Katharinenkirche ist uns von Marc Lewandowski dankenswerterweise zur Verfügung gestellt worden.

Konfirmation

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Konfirmanden mit Pfarrer in Wittenberg

Als letzten Akt zwei Tage vor ihrer Konfirmation haben unsere Hauptkonfirmanden ihre Konfirmationssprüche auf Eichenholz gebracht. Am Sonntag,10. April um 10.30 Uhr feiern wir – musikalisch unterstützt von unserem Posaunenchor (Leitung: Kantor Wolfgang Bretschneider) und Almut Völkner – einen festlichen Konfirmationsgotttesdienst.

Wir freuen uns auf „unsere“ jungen Leute und ihre Eltern, Paten, Geschwister, Großeltern usw. Es ist so viel Platz in unserer schönen Kirche, sodass auch Zaungäste mehr als nur willkommen sind.

weiterlesen