Kalender

Über die Menüs „Kategorien“ und Schlagworte kann der Kalender gefiltert werden. Ausgewählte Kategorien sind im Menü blau gefärbt. Ein wiederholtes Anklicken blendet die Kategorie aus.

Sep
26
So
Gottesdienst mit Abendmahl
Sep 26 um 10:30 – 11:30

Pfarrer Werner Busch

Orgel Wolfgang Bretschneider

Saxophon Eugen Wall

Okt
7
Do
Life is live
Okt 7 um 18:00 – 19:00

. “This is my Church” St. Katharinen am Hagenmarkt

Pfarrer Werner Busch

Musikalischer Auftakt. Ein Beitrag zum “Reallabor Hagenmarkt” mit Gedanken zur Kirche am Platz. Einladung aller Akteure und Interessierten. Anschl. hygienegerechter Empfang.

Okt
10
So
Gottesdienst mit Musik
Okt 10 um 10:30 – 11:02

Pfarrer Werner Busch

Orgel Wolfgang Bretschneider

Posaunenchor St. Katharinen

Okt
17
So
Gottesdienst mit Musik
Okt 17 um 10:30 – 11:30

mit Prädikantin Frau Annette Beigel

Orgel Wolfgang Bretschneider

Okt
24
So
Gottesdienst mit Musik
Okt 24 um 10:30 – 11:30

Pfarrer Werner Busch

Orgel Wolfgang Bretschneider

Chor mixed voices

Okt
31
So
Gottesdienst mit Abendmahl
Okt 31 um 10:30 – 11:30

Reformationstag

Pfarrer Werner Busch

Orgel Wolfgang Bretschneider

Gottesdienst zum Reformationstag
Okt 31 um 17:00 – 18:00

Wort und Musik zum Reformationstag „Hört uns an!“
Erfahrungen aus den zurückliegenden 1 ½ Jahren

Pfarrer Werner Busch

Orgel Hanno Schiefner

Nov
4
Do
Life is live
Nov 4 um 18:00 – 19:00

Es geht um Gewalt.
Dr. Ulrich Lincoln (Pfarrer und Propst in Wolfsburg-Vorsfelde)
Pfarrer Werner Busch

Muss die Theologie angesichts der Gefährlichkeit von Gewalt letztlich verstummen wie Christus? “Als er gemartert ward, tat er seinen Mund nicht auf”? Hat sie etwas Aufschlussreiches zu sagen? Kann der christliche Glaube sogar zur Überwindung von Gewalt beitragen? Zu diesem Zweck nimmt Ulrich Lincoln in seiner theologischen Studie “Prekäre Geschöpflichkeit” Tiefenbohrungen in das Phänomen menschlicher Gewalt vor. Aus christlicher Sicht geht es ihm in seinen akademischen Reflexionen letztlich um die Perspektive der Rettung. “Erlöse uns von dem Bösen.” Vortrag und Gespräch versuchen eine erste Annäherung