Der Gott der Bibel – böse?

dav

Eine Reaktion zum Leserbrief „Der Gott der Bibel ist böse und zerstörerisch“ von Prof. Hartmut Heuermann (BZ Dienstag, 29. Dezember 2016)

„Es ist nicht zu leugnen,
dass der Schriftglaube heutzutage viele Bekämpfer hat
und aus verschiedenen Gründen
nur wenige den Schriftinhalt wohl erwägen.“ weiterlesen

Personaler Narzismus – Auskopplung Nr. 1

LUTHER_CDShorts10. November 2016 – Wort zum Alltag von Pfarrer Werner Busch im Braunschweiger Dom zum Geburtstag von Martin Luther (überarbeiteter Auszug aus einem Vortrag zum Reformationsjubiläum 2017)

Dieser Mann  ist für viele immer noch die Persönlichkeit des evangelischen Glaubens. Nicht wenige nennen das kommende Reformationsjubiläum 2017 deshalb auch – fälschlich – „Lutherjahr“. Eine kantige Persönlichkeit, ein ausdrucksstarker Prediger und kämpferischer Theologe. Ein Mann, von dem man Menschliches und viel Persönliches weiß und der unbestreitbar Großes angestoßen hat – das fasziniert. Sein aufbrausender Charakter, seine Liebe zur Musik, seine Ehe mit Katharina von Bora, seine innige Freundschaft mit Johannes Bugenhagen, dem Reformator unserer Stadt. Seine geniale Sprachkraft, der Lebensweg und das Lebenswerk dieses impulsiven Beinahe-Märtyrers – das ist weiterlesen

Vorträge über Reformationsjubiläen

Reformations_Logo 1Alle Vorträge des Symposiums „2017 wird anders.“ vom 29. Oktober 2016 im Rahmen von Akademie Regional können hier als Audio-Datei nachgehört werden.

Die Abspielung jeder einzelnen Audio-Datei beginnt nach Anklicken mit unterschiedlich langer Verzögerung (besonders die Vorträge!) Bitte Geduld. weiterlesen

LutherFasten 2017

Teil 1Reformations_Logo 1

Meine Damen und Herren, ich begrüße Sie zum Eröffnungsabend des Reformationsjubiläums, das auch wir in St. Katharinen nun festlich zu feiern beginnen. „Nun danket alle Gott …“ Wir lehnen uns heute an eine Gewohnheit der EKD an und machen den 31. Oktober zum vorgezogenen Auftaktdatum für das nächste Jahr. „Wort und Musik zum Reformationstag“ ist bei uns schon eine etwas längere Gewohnheit. Dieses Mal ist unser festliches Format nun also auf den besonderen Anlass ausgerichtet, der im Kalender vor der Tür steht: 2017.

In diesem ersten weiterlesen