Neues Angebot: Blechblasinstrument erlernen

Start im November: Neuer Anfängerkurs usneres Posaunenchores!

Nach dem letzten erfolgreichen Durchgang bietet die Kirchengemeinde St. Katharinen in Braunschweig einen neuen Anfängerkurs für den bestehenden Posaunenchor an. Er beginnt im Monat November, die Kennenlern- und Einstiegsmöglichkeiten sind an den kommenden Donnerstagen im Großen Saal des Gemeindehauses am Hagenmarkt: 11. und 18. November, jeweils um 17 Uhr. Es gilt die 3-G-Regel, ein Hygienekonzept ist in Geltung. „Eine verbindliche Anmeldung ist erst nach den ersten 2 bis 3 Schnupperterminen erforderlich“, erklärt Gemeindepfarrer Werner Busch. Dann wird gegen einen geringen monatlichen Teilnehmerbeitrag durch ausgebildete Instrumentallehrer/innen das Musizieren mit einem Blechblasinstrument erlernt: Trompete, Posaune oder Tuba. Besondere musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Instrumente können ausgeliehen werden. Interessenten melden sich bitte beim Leiter und Kantor Wolfgang Bretschneider wolfgang.bretschneider@nulllk-bs.de oder im Gemeindebüro 0531 44 66 9. Die Verantwortlichen haben bereits einige Jahre Erfahrungen mit Anfängerkursen gesammelt. „Das gemeinsame Musizieren trägt zu einer kreativen und humorvollen Gruppenatmosphäre bei“, berichtet Bretschneider. „Wer regelmäßig übt, macht schnelle Fortschritte und bekommt Erfolgserlebnisse.“ Das stilistische Repertoire reicht von Barock bis Romantik, aber auch moderne Pop- und Jazzmusik kommt regelmäßig zum Zuge.

We shall overcome.

Donnerstag, 17. Juni 2021 um 18 Uhr
piano plus: Musik und Talk am Tisch des Herrn.

Von 1954 bis 1990 wurde der 17. Juni jährlich als „Tag der Deutschen Einheit“ begangen. Aus einem aktuellen Anlass wird am kommenden Donnerstag um 18 Uhr dieser Gedenktag zum Thema in St. Katharinen (Hagenmarkt) gemacht. In diesem Jahr wird zum 17. Juni die Behörde des „Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen“ aufgelöst und der „Bundesbeauftrage für die Opfer der SED-Diktatur“ beginnt seine Arbeit. Die Katharinengemeinde hat Pfarrer Christian Dietrich aus Klettbach eingeladen, um bei „Musik und Talk am Tisch des Herrn“ aus seiner Arbeit in der „Projektstelle Seelsorge Diktaturopfer“ der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands zu berichten. Dietrich, dem aus politischen Gründen das Abitur verwehrt blieb, beteiligte sich einst als Naumburger Theologiestudent an Aktionen des kirchlichen Widerstandes der Jungen Gemeinde und der Studentengemeinde dort. Er wurde Vertreter der Bürgerrechtsbewegung in der DDR und von 2013 bis 2018 Landesbeauftragter des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Ihm liegt daran, mit Besonnenheit und Gottvertrauen Menschen in der persönlichen Aufarbeitung ihrer eigenen Lebensgeschichte dieser Zeit zu begleiten. Er ist Geschäftsführer des Anerkennungsausschusses, den die Kirche in Mitteldeutschland für Opfer kirchlichen Handelns während der SED-Diktatur eingesetzt hat. Die musikalische Gestaltung dieses experimentellen Gottesdienstes haben die „Voicesistas“ u.a. mit vokaler Improvisation. Der Eintritt ist frei. Ein bewährtes Hygienekonzept ist in Geltung.

Christian Dietrich

Konzert wird verschoben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach der von der Stadt Braunschweig seit gestern verpflichtend vorgeschriebenen Risikoeinschätzung sehen wir keine andere Möglichkeit, als das angekündigte Konzert mit der Johannes-Passion von J.S. Bach auf einen noch unbestimmten Zeitpunkt zu verschieben. Wir bedauern, diese Entscheidung treffen zu müssen, sehen aber zugleich unsere Verantwortung darin, Situationen mit erhöhtem Ansteckungsrisiko vermeiden zu helfen. Wir tragen damit dazu bei, die Verbereitung des Corona-Virus zu verlangsam und helfen mit, die Notlagen zu vermeiden, die eine beschleunigte Ausbreitung für unser Gesundheitssystem bedeuten könnten.

Sollten Sie bereits ein Ticket erworben haben, bewahren Sie es bitte auf und wenden sich an das Gemeindebüro unserer Gemeinde. Einzelheiten über Rückerstattung des Ticketpreises bzw. über einen geplanten neuen Aufführungstermin klären wir in Kürze und geben Ihnen das Prozedere auf Nachfrage dann bekannt. Wir bitten hierfür um etwas Geduld.

Zu Ihrer Information weisen wir auf folgende Internet-Seiten hin:

Stadt Braunschweig

Land Niedersachsen

Robert Koch-Institut

NDR-Information

Nach derzeitigem Informationsstand können unsere Gottesdienste jeden Sonntag um 10.30 Uhr weiter stattfinden.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen behütete und gesegnete Tage!

Gottesdienste an den Festtagen

Ausschnitt aus einem Epitaph in St. Katharinen

An den kirchlichen Festtagen in der Karwoche und Ostern blickt die Kirche auf die ereignisreichen Erzählungen vom letzen Abendmahl Jesu, seinem Leiden am Kreuz bis zu den Oster-Erscheinungen des Auferstandenen vor seinen ungläubigen Jüngern. Mit hoher Erzählkunst haben urchristliche Literaten in apostolischer Tradition eine Gattung von Schriften geschaffen, in denen mindestens so viel zwischen den Zeilen steht wie auf ihnen. Kein Voyeurismus, der sich an Brutalität und Entmenschlichung einer antiken Hinrichtungsart ergötzt. Vielmehr stellen die alten Texte behutsam eine geheimnisvolle Souveränität des leidenden Jesus heraus, ohne heroische Überhöhung. Sie bewahren ein Geheimnis, in dem sich Botschaften verbergen, die andere urchristliche Schriftsteller wiederum zu entziffern versuchten. In feierlichen Gottesdiensten mit Musik lassen wir uns von den Texten inspirieren und denken diesem Geheimnis nach.

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Gründonnerstag, 18.April 2019 um 18 Uhr
Abendmahlsgottesdienst
Musik für Violoncello (Anna Gaschler) und Klavier (Claus-Eduard Hecker) mit Werken von Henry Purcell, Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn Bartholdy, Peter I. Tschaikowski.
Predigt: „In der Nacht, da er verraten ward“ (1. Korinther 11,23) – eine Rede von Werner Busch zu Gewalt und Missbrauch in der Kirche

 

Karfreitag, 19. April 2019
um 10.30 Uhr Abendmahlsgottesdienst
Musik: Choräle aus der Johannespassion von J.S. Bach (Mitglieder der Kantorei und Kammerorchester an St. Katharinen unter Leitung von Claus-Eduard Hecker)
Predigt: „Frei geworden“ (Römer 6,18) Werner Busch

um 15 Uhr: Biblische Lesungen zur Sterbstunde Jesu und Musik von G.F: Händel, J.S. Bach u.a.

Ausführende:
Ulrike Hecker (Flöte)
Claus-Eduard Hecker (Orgel)
Werner Busch (Lesungen)

Der Eintritt ist frei

Ostersonntag, 21. April 2019
um 6 Uhr
Stimmungsvoller Gottesdienst zur Osternacht mit Kerzen und Kantorei „Im Dunkel unserer Nacht entzünde das Feuer, das niemals verlöscht“
Team St. Katharinen

von 8 bis 10 Uhr: Osterfrühstück im Großen Saal des Gemeindehauses. Keine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei.

um 10.30 Uhr: Festgottesdienst mit Abendmahl
Musik für Orgel (Claus Eduard Hecker) und Trompete (Philipp Euen ) mit Werken von Georg Philipp Telemann, Tomaso G. Albinoni
Predigt: „.. auch mit ihm leben …“ (Römer 6,8) W. Busch

 

Ostermontag, 22. April 2019 um 10.30 Uhr
Festgottesdienst mit Prädikantin Annette Beigel