Wir. Deine Heiden.

davHier sind wir.

Deine Heiden.

Wir.

Ohne eigene Wurzeln in deiner großen Geschichte.

Ohne Herkunft in deinen großen Taten.

Ohne Halt in der althergebrachten Gemeinschaft mit dir.

Verloren gegangen in den Zeiten nach Noah.

Vor langem schon weggebrochen vom Stamm des Heils.

Wir irren. Wir stolpern und fallen.

 

Hier sind wir.

Verwirrt und doch Nun komm, der Heiden Heiland

Kantaten-Gottesdienst

dav

Sonntag, 27. November 2016 (1. Advent) um 10.30 Uhr Kantatengottesdienst

Nun komm, der Heiden Heiland“ ist eine der Kantaten, die Bach zu Beginn des neuen Kirchenjahres, für den 1. Advent, komponiert hat. Im Eingangssatz lehnt Bach sich die 1. Strophe des bekannten Luther-Liedes an, die übrigen Sätze sind freie Dichtung bzw. Bibeltexte.  Die Predigt im Gottesdienst hält Pfarrer Werner Busch.

Lassen Sie sich einstimmen mit der Kantorei an St. Katharinen, einem Kammerorchester und den Solisten Dorothea Spielmann-Meyns (Sopran), Jörn Lindemann (Tenor) und Eckart Meyer (Bass) und geben Sie den Termin in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis weiter.

Herzlich willkommen in St. Katharinen, wir freuen uns auf Sie!

Claus-Eduard HeckerKantorei_01

Das Hohelied Salomos – Jüdische Perspektiven

dav

Im Rahmen einer festlichen Veranstaltungsreihe zum 30-jährigen Jubiläum der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit hat am 21. November 2016 Rabbiner Dr. Andreras Nachama einen Vortrag über das Hohelied Salomos gehalten. Schon 2014 haben wir gemeinsame Vortragsabende mit der Gesellschaft in unserem Saal veranstaltet.

Rabbiner Dr. Andreas Nachama, Professor a.D. am Lander Institute for Communication about the Holocaust and Tolerance und zugleich Direktor der Topographie des Terrors in Berlin, ist jüdischer Präsident des Koordinierungsrates der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit und sprach über das Hohelied Salomos. Er war an einer Publikation beteiligt, die Bei Hentrich&Hentrich erschienen ist. In seinem Vorträg erläuterte und kommentierte Dr. Nachama verschiedene Zugänge zu diesem besonderen biblischen Buch.

 

Erklärung des Kirchenvorstandes

Pieta 1953_54 (5)Verlesen im Gottesdienst am Volkstrauertag (13.11.2016)

Anlässlich von 70 Jahren Kriegsende hat der Kirchenvorstand der Katharinen-gemeinde sich in den Jahren 2015 und 2016 eingehend mit Fragen eines evangelischen Gedenkens an die Kriegstoten der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts, insbesondere auch an St. Katharinen befasst. Dieses Thema war ihm u.a. durch eine vor etwa 7 Jahren abgebrochene örtliche Tradition von Gefallenendenkmälern im Kirchenraum aufgegeben. Die z.T. glorifizierende weiterlesen