Weihnachtskonzert in St. Katharinen

Sonntag, 9. Dezember 2018 um 17:00

J. S. Bach: Magnificat (BWV 243)
C. Saint-Saëns: Weihnachtsoratorium

Das „Oratorio der Noël“ von Camille Saint-Saëns gehört zu den meist gespielten Werken des Komponisten und entstand im Jahr 1860. Die Orchesterbesetzung mit Harfe, obligater Orgel und Streichern, fünf Solisten, gemischten Chor sowie seine eingängige romantische Klangsprache tragen gleichermaßen sehr zur Beliebtheit des Werkes bei Musizierenden und Zuhörern bei. Zum wiederholten Mal widmet sich die Kantorei an St. Katharinen der Aufführung dieses Werks, aber auch des „Magnificats“ von Johann Sebastian Bach. Neben einem festlich besetzten Orchester mit Trompeten, Pauken, Streichern und einem gemischten Chor wirken auch hier fünf Gesangssolisten mit.

Quasi als Brücke zwischen den beiden Werken erklingt das Allegro für zwei Flöten und Harfe aus dem Oratorium „L´Enfance du Christ“, in dem Hector Berlioz bedeutende Ereignisse aus der Kindheit Jesu musikalisch schildert.

 
 

Marlen Korf (Sopran)
Anna Mengel (Sopran)
Johanna Krödel (Alt)
Jörn Lindemann (Tenor) – neu
Dietmar Sander (Bass)

Kantorei an St. Katharinen
Kammerorchester an St. Katharinen

Leitung: Claus-Eduard Hecker

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf bei Musikalien-Bartels und an der Abendkasse erhältlich. Aus technischen Gründen gibt es diesmal leider keinen Online-Verkauf.
Karten sind in drei Kategorien erhältlich bei freier Platzwahl:
Kategorie I: 20,00€ (erm. 17,00€)
Kategorie II: 15,00€ (erm. 12,00€)
Kategorie III: 8,00€ (erm. 5,00€)

Gottesdienst mit Bachkantate

Sonntag, 30. September 11(!) Uhr

„Man singet mit Freuden vom Sieg“
Kantaten-Zyklus zu 450 Jahre Landeskirche Brauschweig

Martina Nawrath (Sopran)
Geneviève Tschumi (Alt)
Stephan Zelck (Tenor)
Hans-Christian Hinz (Bass)

Kantorei an St. Kathatrinen
Mitglieder des Staatsorchesters Braunschweig

Leitung: Claus-Eduard Hecker

Predigt: Werner Busch
„glauben und leben im Zeitalter des Zorns“ Teil 1

Kirche und soziale Frage

Am 12. September 2018 hielt der Pfarrer der Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Magni einen Vortrag über die soziale Frage im 19. Jahrhundert in Braunschweig. Sein Augenmerkt richtete er darauf, wie die evangelische Kirche in Braunschweig auf die Industrialisierungsprobleme reagierte, insbesondere die Kirchengemeinde St. Magni. Der Vortrag fand im Rahmen des wöchentlichen Bildungsangebotes „Mittwochnachmittag an St. Katharinen“ statt und ist Teil einer Vortragsreihe über „450 Jahre Landeskirche Braunschweig“ gewesen.

Teil 2:

 

In Zukunft „Kirche mit anderen“

Anlässlich von „450 Jahre Landeskirche Braunschweig 1568 – 2018“ hat Oberlandeskirchenrat Thomas Hofer im Rahmen von „Mittwochnachmittag an St. Katharinen“ einen Vortrag über die Zukunft der Landeskirche gehalten. Die Veranstaltung fand am 20. Juni 2018 statt und wurde von den Braunschweiger Innenstadtgemeinden St. Katharinen und St. Magni verantwortet, von der EEB Niedersachsen unterstützt.

Im Anschluss an seinen Vortrag antwortete Herr Hofer auf Rückfragen aus dem Plenum der Zuhörerschaft.