Inklusion und Integration – ausländische Mitbürger in unserer Braunschweiger Gesellschaft

Dienstag, 19.2.2018 – 16 Uhr im Gemeindehaus

Gesprächskreis: Gesellschaft für christlich – jüdische Zusammenarbeit Niedersachsen – Ost e.V.

Ahmet Yilmaz

Unser Gesprächspartner, Herr Ahmet Yilmaz, kam allein nach Deutschland. Und er sprach kein Wort Deutsch. Ahmet Yilmaz hatte seine Familie im türkischen Amasya verlassen, um in Deutschland zu studieren. Hintergrund: Der Militärputsch in der Türkei. Viele Türken verließen damals ihr Land. Heute leitet Yilmaz ein erfolgreiches Unternehmen in Braunschweig, ist ein angesehener Bürger.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für christlich – jüdische Zusammenarbeit Niedersachsen – Ost e.V. – Verantwortlich für den Inhalt: Siegfried Graumann

Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen

Montag, 28. Januar 2019, 19:00 Uhr, Gemeindehaus St. Katharinen

Kammerkonzert und Lesung

Ensemble OPUS 45, Foto: (c)Tom Solo

Zu Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt in Deutschland

Rezitation: Roman Knižka

Musik von Paul Hindemith, Pavel Haas und György Ligeti
gespielt vom Bläserquintett Ensemble OPUS 45

Flöte: Franziska Ritter
Oboe: Elke Uta Frenzel
Klarinette: Sophie Seemann
Horn: Benjamin Liebhäuser
Fagott: Florian Liebhäuser

Schlaglichtartig beleuchtet das Programm Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt seit Ende des Zweiten Weltkriegs, unter anderem die Schändung der Kölner Synagoge im Jahr 1959, das Attentat auf Rudi Dutschke, die Pogrome von Solingen und Rostock, die Terrorakte des NSU bin hin zum Richterspruch. Zu Gehör kommen harte Fakten in Form von Reportagen, Stimmen von Opfern rechter Gewalt sowie das Zeugnis einer Neonazi-Aussteigerin.

Den musikalischen Kommentar, stellenweise auch Kontrapunkt zur Lesung, bilden große Werke der Bläserquintettliteratur von Komponisten, die im Nationalsozialismus ausgegrenzt, verfolgt oder ermordet wurden: Paul Hindemith, György Ligeti und Pavel Haas.

Datum: 28.1.2019
Ort: St. Katharinen, Braunschweig (Gemeindehaus)
Dauer des Konzertes: ca. 80 Minuten (ohne Pause!)

Eintritt frei – Um eine Spende wird gebeten

Weihnachtskonzert in St. Katharinen

Sonntag, 9. Dezember 2018 um 17:00

J. S. Bach: Magnificat (BWV 243)
C. Saint-Saëns: Weihnachtsoratorium

Das „Oratorio der Noël“ von Camille Saint-Saëns gehört zu den meist gespielten Werken des Komponisten und entstand im Jahr 1860. Die Orchesterbesetzung mit Harfe, obligater Orgel und Streichern, fünf Solisten, gemischten Chor sowie seine eingängige romantische Klangsprache tragen gleichermaßen sehr zur Beliebtheit des Werkes bei Musizierenden und Zuhörern bei. Zum wiederholten Mal widmet sich die Kantorei an St. Katharinen der Aufführung dieses Werks, aber auch des „Magnificats“ von Johann Sebastian Bach. Neben einem festlich besetzten Orchester mit Trompeten, Pauken, Streichern und einem gemischten Chor wirken auch hier fünf Gesangssolisten mit.

Quasi als Brücke zwischen den beiden Werken erklingt das Allegro für zwei Flöten und Harfe aus dem Oratorium „L´Enfance du Christ“, in dem Hector Berlioz bedeutende Ereignisse aus der Kindheit Jesu musikalisch schildert.

 
 

Marlen Korf (Sopran)
Anna Mengel (Sopran)
Johanna Krödel (Alt)
Jörn Lindemann (Tenor) – neu
Dietmar Sander (Bass)

Kantorei an St. Katharinen
Kammerorchester an St. Katharinen

Leitung: Claus-Eduard Hecker

Karten für das Konzert sind im Vorverkauf bei Musikalien-Bartels und an der Abendkasse erhältlich. Aus technischen Gründen gibt es diesmal leider keinen Online-Verkauf.
Karten sind in drei Kategorien erhältlich bei freier Platzwahl:
Kategorie I: 20,00€ (erm. 17,00€)
Kategorie II: 15,00€ (erm. 12,00€)
Kategorie III: 8,00€ (erm. 5,00€)

Gottesdienst mit Bachkantate

Sonntag, 30. September 11(!) Uhr

„Man singet mit Freuden vom Sieg“
Kantaten-Zyklus zu 450 Jahre Landeskirche Brauschweig

Martina Nawrath (Sopran)
Geneviève Tschumi (Alt)
Stephan Zelck (Tenor)
Hans-Christian Hinz (Bass)

Kantorei an St. Kathatrinen
Mitglieder des Staatsorchesters Braunschweig

Leitung: Claus-Eduard Hecker

Predigt: Werner Busch
„glauben und leben im Zeitalter des Zorns“ Teil 1