Neuer Kirchenvorstand: Bitte wählen!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder unserer Kirchengemeinde!

Am 10. März 2024 findet die Wahl zum neuen Kirchenvorstand statt.

Sie haben die zentral verschickten Wahlunterlagen bereits per Post erhalten.

Bis 3. März 2024 können Sie online abstimmen. Die Informationen hierzu finden Sie in Ihrem persönlichen Wahlbrief.

Am 10. März 2024 öffnet das Wahllokal im Gemeindehaus nach dem Gottesdienst um 11.30 Uhr und schließt um 16.30 Uhr.

Falls Sie sich für die Briefwahl entscheiden, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro (Tel. 0531 – 44 66 9 oder katharinen.bs.buero@nulllk-bs.de). Bitte senden Sie Ihre Briefwahlunterlagen dann rechtzeitig zurück (oder geben Sie sie im verschlossenen Umschlag direkt im Gemeindebüro ab), sodass Ihre Stimmabgabe noch rechtzeitig vor Wahlende am 10.3.2024 beim Wahlvorstand eingeht und mitgezahlt werden kann.

Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich Ihnen hier vor: Kirchenvorstandswahl 2024

Armenische Kultur in Ostanatolien

Mittwochnachmittag, 14. Februar 2024 ab 15 Uhr im Gemeindesaal

Auf den Spuren der armenischen Kultur in Ostanatolien
Vortrag von Werner Heinemann

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise in den Osten der Türkei, wo sich trotz Völkermord und Vertreibung der armenischen Christen 1915 bis heute ihre kulturellen Hinterlassenschaften erhalten haben. Lassen Sie sich beeindrucken von grandiosen Landschaften, eindrucksvollen Sakralbauten und den Zeugnissen kultureller Vielfalt in diesem Teil der heutigen Türkei. Mit zahlreichen Lichtbildern erhalten Sie Einblicke  zu Land und Leuten in dieser wenig bekannten Grenzregion zu Georgien, Armenien, Syrien und dem Iran.

Weitere Termine und Themen von „Mittwochnachmittag an St. Katharinen“ finden Sie hier:

Gesprächsabende über den Römerbrief

Unsere Gemeinde lädt zu Gesprächsabenden mit Prof. Dr. Klaus Wengst ein.
Es wird um eine der zentralen Schriften des Neuen Testaments gehen, das theologische Vermächtnis des Völkerapostels.
Folgende Termine sind vorgesehen, die Reihe wird noch weiter fortgesetzt:
16.1. ab 19.30 Uhr
27.2. ab 19.30 Uhr
19.3. ab 19.30 Uhr
09.4. ab 19.30 Uhr

Prof. Wengst kündigt folgendes an:
„In der ersten Sitzung sollen antijüdische Klischees, die in der christlichen Tradition über Paulus entstanden sind, ausgeräumt werden: die Redeweise „vom Sauls zum Paulus werden“; die Annahme, Paulus sei vom Judentum zum Christentum bekehrt worden; die Sicht, er habe  gegen „das gesetzliche Judentum“ die Gnade des Evangeliums verkündet. Dafür werden wir einschlägige Texte miteinander besprechen.
Für die Lektüre des Römerbriefes werde ich eine eigene Übersetzung vorlegen. Ich bitte die Teilnehmenden, Bibeln mitzubringen; wer nicht nur eine Übersetzung besitzt, bitte auch die andere(n). Über unterschiedliche Übersetzungen kann man gut ins Gespräch und damit ins Verstehen des Textes kommen.
Ob wir den Römerbrief im Ganzen lesen und besprechen oder nur die entscheidenden Schaltstellen, hängt vom Interesse der Teilnehmenden ab. Eine für alle ergiebige Arbeitsweise muss sich im Vollzug ergeben. Ich bin jedenfalls offen und freue mich auf diesen Versuch.“

Die Veranstaltung wird von der Braunschweiger Bibelgesellschaft mitverantwortet.

„Meine Arme sind zu kurz, um mit Gott zu boxen.“

Ein „Mittwochnachmittag“ über Johnny Cash mit Dr. Matthias Huff
13. Dezember 2023: 15-17 Uhr Vortrag
13. Dezember 2023: 19 Konzert

(Reihe: Gedankengänge und Lebenswege – Theologie in Biographien)

Johnny Cash wuchs in armen Verhältnissen auf und lernte auf den Baumwollfeldern im Süden der USA schon früh das harte Leben kennen. Er wurde einer der  berühmtesten Rock ´n Roll Stars seiner Zeit und ist bis heute eine Legende. Wie passten seine tiefgläubige Lebenshaltung, seine musikalischen Erfolge  und seine Exzesse im Drogenrausch zusammen? Er erlebte menschliche Gipfelpunkte und Abstürze. Wer war Johnny Cash? Matthias Huff gibt Einblicke in das Leben eines zerrissenen Menschen und lotet den mitreißenden christlichen Glauben von Johnny Cash aus.

Um 19 Uhr folgt ein Konzert mit bekannten und weniger bekannten Liedern von Johnny Cash, vorgetragen durch Daniel Wilke (Piano) und Jeanette Finke (Gesang).

Dr. Matthias Huff  (Journalist und Autor)