Pflegestärkungsgestze – Einführung

In den zurückliegenden Jahren hat der Gesetzgeber das Thema Pflege umfassend neu geregelt. Dipl. Pflegepädagogin Carola Röttger aus Braunschweig hat im Rahmen von Mittwochnachmittag hierzu einen Vortrag gehalten, den wir hier zum Nachhören dokumentieren.

Die dazugehörende Powerpoint-Präsentation hat Frau Röttger uns dankenswerterweise zur Verfügung gestellt. Sie bleibt Rechteinhaberin.

Das Thema ist kompliziert. Eine erste Übersicht bietet folgendes Video, auf das Frau Röttger hingewiesen hat. Im Anschluss finden Sie weitere Erklärvideos zu einzelnen Themen der Pflege. In der Katharinenkirche liegen mehrere Broschüren aus. Kommen Sie gerne am Sonntag oder an Werktagen Vormittag vorbei.

Pflegestärkungsgesetze – Vortrag

Dieser Vortrag wird auf dieser Homepage in Kürze zum Nachhören als Audio-Datei dokumentiert.

Dipl.-Pflegepädagogin Carola Röttger wird im Rahmen von „Mittwochnachmittag an St. Katharinen“ über die neuen Pflegestärkungsgesetze referieren, die zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten sind. In ihrem Vortrag wird sie zeigen, wie der Begriff der Pflegebedürftigkeit nun weiter gefasst ist und was das bedeutet. Dazu hat der Gesetzgeber die früheren von drei Pflegestufen auf 5 „Pflegegrade“ ausdifferenziert worden.

Dadurch wächst die Zahl der Anspruchsberechtigten. Was sich genau verändert hat und was das für die Pflegebedürftige (und ihre Familien) bedeutet, erläutert Frau Röttger in einem Vortrag im Rahmen von „Mitttwochnachmittag an St. Katharinen“. Die Veranstaltung wird von den Kirchengemeinden St. Magni und St. Katharinen gemeinsam verantwortet und beginnt am Mittwoch um 15 Uhr im barrierefreien Gemeindehaus am Hagenmarkt. Kaffee und Kuchen werden gereicht. Der Eintritt ist frei.