Der King Code

Mittwochnachmittag eröffnet das Neue Jahr 2020.

Zum 91. Geburtstag von Martin Luther King am Mittwoch, 15.1.2020, beginnt das kirchliche Bildungsangebot „Mittwochnachmittag an St. Katharinen“ das neue Jahr mit einem Filmnachmittag über den Bürgerrechtler und Baptistenprediger (* 15. Januar 1929, † 4. April 1968). Die verantwortlichen Kirchengemeinden St. Katharinen und St. Magni laden in das barrierefreie Gemeindehaus an der Katharinenkirche ein. Die Veranstaltung mit Musik (Iouri Kriatchko am Flügel) sowie Kaffee und Kuchen beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

MITTWOCHNACHMITTAG AN ST. KATHARINEN

Nicht aufhören zu denken.
Kultur genießen.
Den Glauben lebendig halten.
Miteinander reden und singen.
Unterwegs sein.

Mit „Mittwochmittag“ bieten die Kirchengemeinden St. Katharinen und St. Magni in einem abwechslungsreichen Programm ein kirchliches Bildungsangebot an. Die wöchentliche Veranstaltung findet
von 15 bis 17 Uhr im barrierefreien Gemeindehaus von St. Katharinen am Hagenmarkt statt. Es ist offen für Interessierte aus der ganzen Stadt und verbindet Themen, Gespräch und Musik.

Veranstalter:
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Katharinen
Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Magni

Förderung durch:
Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsen (EEB)

Auf der Suche nach meiner Mutter

Am Mittwochnachmittag an St. Katharinen, 8. Mai 2019, ist Frau Dagmar Nabert zu Gast. In ihrer bewegten Biographie haben sich die Dramen der Zeitgeschichte in der Mitte des 20. Jahrhunderts niedergeschlagen. Als Kleinstkind wurde sie von ihrer Mutter getrennt, die als Zwangsarbeiterin nach Deutschland verschleppt wurde. Jahrzehntelang glaubten beide nicht an ein Wiedersehen. Erst nach über 5 Jahrzehnten kam es nach einer ungewöhnlichen Suche zu einem glücklichen Wiedersehen. Frau Nabert wird davon im Gemeindesaal von St. Katharinen (barrierefrei) berichten. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr mit Begrüßung und Kaffee und Kuchen. Am Flügel wird Pianist Iouri Kriatchko den Nachmittag mit russischer Musik ergänzen. Der Eintritt ist frei.

Die Lebensgeschichte von Frau Nabert ist durch die Journalistin und Autorin Sabine Adler unter dem Titel „Russenkind“ veröffentlicht worden.

http://deposit.dnb.de/cgi-bin/dokserv?id=2878046&prov=M&dok_var=1&dok_ext=htm

Mittwochnachmittag an St. Katharinen
8. Mai 2019 von 15 bis 17 Uhr
Bildungsveranstaltung der Kirchengemeinden St. Katharinen und St. Magni
Barrierefreies Gemeindehaus St. Katharinen (Haltestelle Hagenmarkt, An der Katharinenkirche 4)
Auf der Suche nach meiner Mutter – Die Lebensgeschichte von Frau Dagmar Nabert.
Musik: Pianist Iouri Kriatchko

Eintritt frei

Gottesdienst mit Bachkantate

Sonntag, 30. September 11(!) Uhr

„Man singet mit Freuden vom Sieg“
Kantaten-Zyklus zu 450 Jahre Landeskirche Brauschweig

Martina Nawrath (Sopran)
Geneviève Tschumi (Alt)
Stephan Zelck (Tenor)
Hans-Christian Hinz (Bass)

Kantorei an St. Kathatrinen
Mitglieder des Staatsorchesters Braunschweig

Leitung: Claus-Eduard Hecker

Predigt: Werner Busch
„glauben und leben im Zeitalter des Zorns“ Teil 1

Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen – Erwachsenen, damit sie aufwachen

 

 

 

Ein Mittwochnachmittag an St. Katharinen mit Texten des argentinischen Erzählers Jorge Bucay

 Am kommenden Mittwoch, 06. Juni, widmet sich der offene Thementreff für Seniorinnen und Senioren im Katharinen-Gemeindehaus am Hagenmarkt dem Geschichtenerzähler Jorge Bucay.  

„Kindern erzählt man Geschichten zum Einschlafen, Erwachsenen, damit sie aufwachen!“ Unter diesem Motto stellt Magni-Pastor Henning Böger in einer sommerlichen Lesung den in Buenos Aires geborenen und aufgewachsenen Mediziner und Psychologen vor, der einem weltweiten Publikum als begnadeter und berührender Geschichtenerzähler bekannt geworden ist.

„In seinen vielfältigen Texten und Erzählungen begegnet uns ein lebenskluger Optimist, der vor allem eine Gabe hat: Kompliziertes einfach werden zu lassen.“, so Henning Böger, der für den literarischen Streifzug einige der besten Geschichten Bucays ausgewählt hat.

Musikalisch wird die Lesung vom Braunschweiger Konzertpianisten Iouri Kritachko begleitet. Dem dreiviertelstündigen Vortrag, der gegen 16 Uhr beginnt, geht bereits ab 15 Uhr eine Einladung an die gedeckte Kaffeetafel im Katharinen-Gemeindehaus mit Andachtswort, Kaffee, Kuchen und Gesprächen voraus. Die Teilnahme ist ohne Anmeldung und kostenfrei möglich.

Programm von Apil bis Juni