Akasha Project – kosmische Musik

In einem ca. 15-minütigen Interview, das Werner Busch mit dem Komponisten des Akasha-Projektes geführt hat, hören Sie eine Einführung in das Musikverständnis von Barnim Schulze.dav

Am Freitag, 17. Juni 2016 findet um 21.00 Uhr ein Konzert in der Katharinenkirche statt. Vorverkauf bei Musikalien Bartels und Kartenverkauf auch an der Abendkasse (20,-€, erm. 10,- €).

weiterlesen

Trompete, Posaune, Tuba lernen? Kein Problem!

Anfängerkurs Bläser St. KatharinenBläserkurse für Anfänger

Der Posaunenchor St. Katharinen organisiert seit Jahren Anfänger-Kurse für Trompete, Posaune und Tuba. In einem Zeitraum von ca. 2 Jahren werden Sie fit gemacht, um im Hauptchor mitspielen zu können. In mehreren Etappen steigern die Teilnehmer ihre Fähigkeiten weiterlesen

Liebe berauscht nicht. Liebe weckt auf.

Manch einer hat das Liebes-Gerede in der Kirche vielleicht satt. Selbstverständlich predigt man da über Menschenfreundlichkeit. Wie (wenig) selbstverständlich das ist, kann man hier in der Predigt von Werner Busch über die Liebe nachhören und nachlesen. Sie wurde am 29. Mai 2016 (1. Sonntag nach Trinitatis) gehalten.

Freispruch statt Donnerwort

Für den 1. Sonntag nach Trinitatis 1724 hat J.S. Bach sie komponiert. Am Trinitatisfest 2016 wurde sie bei uns im Gottesdienst aufgeführt. Die Kantate O Ewigkeit, du Donnerwort (BWV 20; Text hier). Unter Leitung von Landeskirchenmusikdirektor Claus-Eduard Hecker brachte die Kantorei St. Katharinen zusammen mit Solisten und Instrumentalisten dieses Werk zur Aufführung.

Die Predigt dazu mit dem Titel „Freispruch statt Donnerwort“ hielt Pfarrer Werner Busch:

 

Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Gemeinde zu einem kleinen Empfang anlässlich des 20-jährigen Dienstjubiläums von Claus-Eduard Hecker an St. Katharinen ein. In einer kleinen Gruß- und Dankesrede würdigte Werner Busch die vielfältige musikalische Arbeit von Herrn Hecker, der nun zwei Jahrzehnte lang die Arbeit als Gemeindekantor und Organist geleitet und gestaltet hat. Das reiche musikalische Leben hier am Ort hat Herr Hecker mit viel Herz auf hohem Niveau und zur Freude vieler bewahrt und weiterentwickelt.